Warum werden männliche Juden beschnitten?

Die Beschneidung ist die erste religiöse Pflicht nach der Geburt eines Jungen, eine Zeremonie, durch die der Junge in den Bund eintritt, den Abraham mit Gott geschlossen hat.

„Gott sprach zu Abraham:
Alles was männlich ist unter euch, muss beschnitten werden. Am Fleisch eurer Vorhaut müsst ihr euch beschneiden lassen. Das soll geschehen zum Zeichen des Bundes zwischen mir und euch. Alle männlichen Kinder bei euch müssen, sobald sie acht Tage alt sind, beschnitten werden, in jeder eurer Generationen…
So soll mein Bund , dessen Zeichen ihr an eurem Fleisch trägt, ein ewiger Bund sein.“
Genesis 17, 10-13

Leave a Reply

Bitte Ergebnis eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.