Was ist das Kastenwesen?

Das relativ starre Kastenwesen teilt die Inder grob in vier verschiedene gesellschaftliche Stände ein:

  1. die Brahmanen, zu denen alle Gebildeten wie Priester, Philosophen, Gelehrte und religiöse Wortführer gehören
  2. die Kshatriyas, der Stand der Krieger, worunter auch Politiker, Offiziere und andere Mächtige zu verstehen sind
  3. die Vaishyas, Händler und Bauern, die für die Versorgung des Volkes zuständig sind
  4. die Shudras, Knechte und Sklaven aus der Bevölkerung der Unterworfenen.

Zu keiner Kaste gehörig sind die Parias („die Unberührbaren“), die außerhalb des Systems stehen.

Leave a Reply

Bitte Ergebnis eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.