Wodurch wurde der Buddhismus zurückgedrängt?

Die unterschiedliche Entwicklung in den buddhistischen Kernländern hatte mit mehreren Faktoren zu tun. Dazu gehört die Ausbreitung des Islam, die unter anderem zur Staatsgründung Pakistans führte. Indonesien ist heute das Land mit den meisten Muslimen der Welt. Mit der Kolonialzeit brachten katholische Missionare das Christentum nach Asien. China gehört heute zu den Ländern mit den meisten Christen der Welt. Marxismus und Kommunismus ließen den Buddhismus in China, Vietnam, Kambodscha und Nordkorea zur Bedeutungslosigkeit herabsinken.

Leave a Reply

Bitte Ergebnis eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.