Was ist das Theravada?

Theravada bedeutet „Lehre der Ordensältesten“ und wird auch als südlicher Buddhismus bezeichnet. Der sehr mönchisch orientierte Kult breitete sich von Sri Lanka aus und unterscheidet sich von dem etwas moderneren Mahajana durch seine orthodoxe Prägung. Die mageren Mönche in ihren orangefarbenen Äberwürfen bilden einen krassen Gegensatz zu den stark beleibten, oft überlebensgroßen Figuren Buddhas, die das Innere der Tempel beherrschen.

1 Gedanke zu „Was ist das Theravada?“

  1. Theravada bedeutet “Lehre der Ordensältesten” und wird auch als südlicher Buddhismus bezeichnet. Der sehr mönchisch orientierte Kult breitete sich von Sri Lanka aus und unterscheidet sich von dem etwas moderneren Mahajana durch seine orthodoxe Prägung. Die mageren Mönche in ihren orangefarbenen Äberwürfen bilden einen krassen Gegensatz zu den stark beleibten, oft überlebensgroßen Figuren Buddhas, die das Innere der Tempel beherrschen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar