Wie sieht das hinduistische Weltbild aus?

In den Puranas wird die Welt als runde Erdscheibe mit dem Berg Meru in der Mitte beschrieben. Auf der Scheibe wohnen Menschen, Tiere und Pflanzen. Darüber erheben sich übereinander mehrere Oberwelten, in denen die Götter, Geister und die Erlösten wohnen, die nicht mehr wiedergeboren werden. Unter der Oberfläche liegen die Unterwelten. Hier hausen Dämonen, Schlangengeister und Höllenwesen. Außerdem müssen hier Missetäter für ihre Sünden büßen.

Schreibe einen Kommentar